Tiergesundheit

Man sagt ja die Highlands zählen zu den Robust-Rindern.

 

Jedoch sind auch sie nicht immun gegen Parasiten, die in der Weidehaltung immer wieder auftreten.

 

Dies sind unter anderen:  

 

Endoparasiten: Würmer (Magen-,Darm- und Lungen-

                          würmer), Parasiten, die im Rind leben

 

Ektoparasiten: Haarlinge, Räudemilben, Läuse, Flöhe,

                         Stechmücken, Zecken, die auf dem Rind

                         leben.

 

 

 

                                   

Klauen

 

Klauen sind das Fundament der Rinder und auch hier können Probleme auftreten.

 

Natürlich sollte man immer darauf achten, dass die Klauen eines Rindes gesund aussehen. Die Klauenpflege ist bei dem einen Rind mehr durchzuführen, beim anderen nicht nötig.

 

Nachfolgend habe ich einige Klauenkrankheiten aufgeführt:

 

Klauenrehe, Sohlengeschwüre, Limax, Mortellarosche Krankheit auch als Erdbeer-Krankehit bekannt, Ballenhornfäule, Zwischenklauen-Phlegmone

 

Um die verschiedenen Klauenkrankheiten festzustellen kann ich ein Buch empfehlen:

 

Funktionelle Klauenpflege beim Rind - Verlagsunion Agrar

 

           DE-ÖKO 006

Welcome

Herdbuchzucht von schottischen Hochlandrindern

Druckversion Druckversion | Sitemap
© www.hc-vom-kuehlenberg.de