Ossobuco alla milanese

Zutaten: für 6 Personen

 

je 100 g Schalotten, Möhren und Sellerie

2 Knoblauchzehen

6 Beinscheiben

Salz

50 g Butterschmalz

2 EL Tomatenmark

1-2 Zweige Rosmarin

200ml halbtrockener Rosewein

1/2 ltr. Fleischbrühe

Pfeffer

 

für die Gremolata:

1/2 Bund Petersilie (fein geschnitten)

abgeriebene Schale einer Bio-Zitrone

2 Knoblauchzehen

2 eingelegte Sardellenfilets (fein gehackt)

1-2 EL weiche Butter

1 TL Mehl

Zubereitung:

Für das Ossobuco den Backofen auf 160 Grad vorheizen.

Die Schalotten schälen, die Möhren und den Sellerie putzen und schälen. Das Gemüse in kleine Würfel schneiden. Den Knoblauch schälen.

 

Die Beinscheiben trocken tupfen und die Fettschicht an den Rändern einritzen, damit sich das Fleisch bei Braten nicht wölbt.

Mit Salz würzen. Das Butterschmalz in einem Bräter erhitzen.

Die Beinscheiben salzen und darin auf beiden Seiten kräftig anbraten.

 

Die Beinscheiben herausnehmen und die Gemüsewürfel mit dem Knoblauch im Bratfett rundherum anbraten. Das Tomatenmark und den Rosmarin dazugeben und kurz mitbraten.

 

Mit dem Wein ablöschen und auf die Hälfte einkochen lassen.

Die Brühe angießen und aufkochen. Die Beinscheiben auf das Gemüse legen und zugedeckt im Ofen auf der mittleren Schiene etwa 3 1/2 Stunden schmoren lassen.

Die Fleisch aus dem Bräter nehmen und die Hälfte der Sauce pürieren.

 

Die Petersilie für die Gremolata waschen und trocken schütteln. Die Blätter abzupfen und fein hacken.

Mit der Hälfte der Zitronenschale mischen und beiseite stellen.

Knoblauch, Sardellen und restliche Zitronenschale mit der Butter und dem Mehl verrühren, in die kochende Soße rühren und bei schwacher Hitze etwa 5 Minuten köcheln lassen.

 

Das Fleisch in die Sauce setzen und mit Risotto oder Polenta servieren.

 

Schmeckt super lecker!!!

 

 

 

           DE-ÖKO 006

Welcome

Herdbuchzucht von schottischen Hochlandrindern

Druckversion Druckversion | Sitemap
© www.hc-vom-kuehlenberg.de